Venoruton - Gel

Qualitative und quantitative Zusammensetzung: 1 g Gel enthält 20 mg O-(β Hydroxyethyl)-rutoside (= Oxerutin). Sonstiger Bestandteil mit bekannter Wirkung: 0,05 mg/g  Benzalkoniumchlorid als Konservierungsmittel.

Anwendungsgebiete: Venoruton wird  angewendet bei Erwachsenen. Venoruton Gel wird angewendet zur lokalen Behandlung bei: •Symptomen der chronisch venösen Insuffizienz (CVI) wie Ödeme, Schmerzen und schwere Beine, auch in Zusammenhang mit langen Flügen (Hinweis: Als First-Line-Maßnahme zur Verringerung der Thrombose-Gefahr ist eine Kompressionstherapie angezeigt.). •Schmerzen nach Sklerotherapie.

Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der in Abschnitt 6.1 der Fachinformation genannten sonstigen Bestandteile.

Pharmakotherapeutische Gruppe: Vasoprotektoren, Kapillarstabilisierende Mittel, Bioflavonoide, Rutoside. ATC-Code: C05CA01.

Liste der sonstigen Bestandteile: Carbomer, Natriumhydroxid, Natriumedetat, Benzalkoniumchlorid, gereinigtes Wasser. Inhaber der Zulassung: STADA Arzneimittel GmbH, 1190 Wien. 

Rezeptpflicht/Apothekenpflicht: Rezeptfrei, apothekenpflichtig. Weitere Angaben zu Nebenwirkungen, Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln oder sonstigen Wechselwirkungen, Schwangerschaft und Stillzeit, Gewöhnungseffekten und zu den Warnhinweisen und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung sind der veröffentlichten Fachinformation zu entnehmen.

Stand der Information: Dezember 2020.